Spirituosen

Whisky

whiskySachlich erklärt ist Whisky ein alkoholisches Getränk, das aus Getreide mittels alkoholischer Gärung und Destillation gewonnen wird. Doch wahre Whisky-Kenner wissen: Whisky ist viel mehr als ein Getränk. Whisky ist eine Wissenschaft für sich und die Freunde dieser Spirituose teilen sich in mehrere Lager. Hierbei geht es nicht nur um die korrekte Schreibung, sondern vielmehr um Herkunft und Art der Destillation und Lagerung. Auch das richtige Glas oder ob der Whisky besser mit oder ohne Eis getrunken werden sollte und welche die einzig wahre Sorte ist, wird immer wieder besprochen.

Weiterlesen: Whisky

Rum

rumBeim Wort Rum denken viele sofort an die Karibik, Piraten, Kolonialstil und Palmenstrände. Auch heute noch wird Rum vorwiegend in subtropischen Gebieten angebaut, eben da, wo sein Grundstoff, das Zuckerrohr, gedeiht. Wie bei vielen Spirituosen gilt auch bei Rum: je älter, desto besser. Während der weiße Rum, der höchstens ein Jahr alt ist, im Geschmack noch sehr scharf und durchdringend wirkt, ist ein acht oder gar zehn Jahre alter Rum oft sehr mild und süßlich.

Weiterlesen: Rum

Wodka

wodkaDas Wort Wodka bedeutet Wässerchen und viele Slawen trinken Wodka auch wie Wasser. Dabei ist Wodka, wenn er denn richtig gebrannt wird, eine äußerst wohltuende und hochwertige Spirituose. Je nachdem, wo er gebrannt wurde, variiert der Alkoholgehalt, in den privaten Brennereien in Russland und Finnland erreicht er schon mal Promillezahlen, die jenseits von gut und böse sind. Die frei verkäuflichen und guten industriell hergestellten Wodkas jedoch sind mit einem Promillewert um die 40 ausreichend.

Weiterlesen: Wodka

Liköre

likoere„Ein Likörchen in Ehren kann niemand verwehren" sagt der Volksmund und hat Recht damit. Denn ab und zu ist ist so ein süßes Schnäpschen genau das Richtige für einen gemütlichen Nachmittag oder Abend.

Weiterlesen: Liköre

Weine

weineIn vino veritas - Im Wein liegt die Wahrheit, wussten schon die alten Römer. Und auch die Bibel zitiert an zahlreichen Stellen den Wein. Daraus lässt sich ablesen, wie lange schon aus Weintrauben der Saft der Götter gewonnen wird. Wurde er in früheren Zeiten gern süß genossen, so gilt heute eher die edle Säure als erstrebenswert.

Weiterlesen: Weine

Biere

biereZwar wird Bier auf der ganzen Welt gebraut, doch kein Bier ist so gut wie das deutsche. So sagt man zumindest. Die Sortenvielfalt beim Bier ist so groß, wie die Deutschen verschieden sind. Vom klassischen Pils über Kölsch und Alt bis zum Schwarzbier reicht die Palette. Unter den deutschen Bieren gibt es auch viele aus sehr kleinen Brauereien, kleine Juwele der Bierbraukunst.

Weiterlesen: Biere

Grappa

grappaBeim guten Italiener lecker essen und danach einen guten Espresso und einen Grappa. So sollte es sein. Grappa wird aus Wein destilliert, ist also eine weitere Verfeinerung des Weines. Je nach Qualität des verwendeten Weines ist die Qualität des Grappa anzusetzen.

Weiterlesen: Grappa

Champagner

champagnerSchon immer steht Champagner für Luxus. Zwar handelt es sich hierbei genau genommen auch nur um einen Schaumwein, allerdings um einen, der nur in der Champagne in Frankreich und nur nach strengen Maßgaben hergestellt werden darf. Beim Champagner entsteht die Kohlensäure durch Flaschengärung und perlt daher feiner als bei normalem Sekt. Der hohe Preis dieses edlen Getränkes erklärt sich damit, dass das Anbaugebiet so begrenzt ist. Dafür bekommt man mit einer Flasche Champagner aber auch eine echte Flasche Luxus.

Weiterlesen: Champagner

Gläser

glaeserDas beste Getränk, egal ob Wein, Bier oder Champagner, wird erst zum stilvollen Erlebnis mit dem dazugehörigen Glas. Natürlich könnte man Champagner auch aus dem Saftglas trinken, aber wird damit nicht der Stil abgewertet? In einem Champagnerkelch hingegen wirkt der prickelnde französische Schaumwein edel und seinem Preis angemessen.

Weiterlesen: Gläser

Obstbrände

obstbraendeAus nahezu jedem Obst lassen sich so genannte Obstbrände, auch Obstler genannt, herstellen. Die Klassiker auf diesem Gebiet sind sicher Äpfel, Birnen, Zwetschgen, Kirschen und Mirabellen. Doch aus vielen Obstsorten lassen sich Brände herstellen. Dabei hängt die Qualität des Ergebnisses wesentlich von der Qualität der benutzten Früchte ab. Ideal sind vollreife Früchte, die viel Sonne abbekommen und damit viel eigenen Zucker gebildet haben. In der Regel stammt das Obst daher von Streuobstwiesen, auf denen das Obst reif von den Bäumen fällt.

Weiterlesen: Obstbrände

Hinweis

Sie haben Interesse an unseren Produkten? Nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf oder besuchen Sie uns in der Tabak Bar in Berlin Hellersdorf.

>> Anfahrtsbeschreibung
>> Kontaktformular