Wasserpfeifen

wasserpfeifenDie Wasserpfeife, auch Shisha genannt, ist erst seit einigen Jahren Bestandteil der europäischen Rauchkultur. In den arabischen Ländern jedoch, wo sie ihren Ursprung hat, wird sie schon sehr lange geraucht. Während sie dort allerdings hauptsächlich mit kräftigem Tabak genossen wird, sind in Europa die fruchtigen Wasserpfeifentabake beliebter.

Die Wasserpfeife in der heute bekannten Form existiert bereits seit dem 16. Jahrhundert. Das Prinzip hat sich seitdem nicht verändert, nur die Materialien sind heute praktischer und hochwertiger. Eine Wasserpfeife besteht aus einem Glasbehälter, in den Wasser gefüllt wird. Darin befindet sich die Rauchsäule, die den Wasserbehälter luftdicht abschließt. Die Rauchsäule transportiert den Rauch vom Kopf durch das Wasser hin zum Schlauch. Durch das Wasser wird der Rauch abgekühlt und erscheint so milder. An die Rauchsäule angesteckt ist mindestens ein Schlauch mit Mundstück zum Rauchen. Auf der Rauchsäule befindet sich der Kopf, meist aus Ton, in den der Tabak appliziert wird. Dieser wird mit einer Schicht spezieller Alufolie bedeckt, die wiederum mit der Kohle gekrönt wird.

 

Hinweis

Sie haben Interesse an unseren Produkten? Nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf oder besuchen Sie uns in der Tabak Bar in Berlin Hellersdorf.

>> Anfahrtsbeschreibung
>> Kontaktformular